Pressespiegel

Logo

Rhein-Hunsrück-Zeitung, 12.10.2012

Staffelstab fürs Café Claus

Auszeichnung Jungen Menschen Ausbildung ermöglicht

M Kastellaun. Der Staffelstab, Symbol für soziales Engagement den Mitmenschen gegenüber und Verantwortung für die Gesellschaft, wandert weiter im Rhein-Hunsrück-Kreis. Konditormeister Rolf Claus und seine Frau Roswitha erhielten jetzt die Auszeichnung. Sie gaben 17 Jugendlichen, die Schwierigkeiten bei der Suche nach einem qualifizierten Ausbildungsplatz, in den vergangenen 15 Jahren eine Lehrstelle als Konditor oder Fachverkäuferin. Damit schufen sie die Grundlage für ein weiteres erfolgreiches Berufsleben.

Die Auszeichnung übergab Gerda Brager, Beauftragte für behinderte Menschen im Rhein-Hunsrück-Kreis. Mit dabei war auch eine Delegation des Bethesda-Chores aus Boppard, der den Staffelstab zuvor erhalten hatte.

Weit über Kastellaun hinaus bekannt sind die nach alten Rezepten gefertigten Köstlichkeiten von Konditormeister Rolf Claus. Sein Betrieb kann auf eine lange Tradition zurückschauen. 2015 soll der 300. Geburtstag gefeiert werden. Als „unsere Enkel“ betrachtet das kinderlose Ehepaar ihre Auszubildenden. Ob bei Lernschwierigkeiten, fehlenden Sprachkenntnissen oder persönlichen Problemen – die Jugendlichen erhalten im wahrsten Sinn des Wortes Unterstützung in allen Lebenslagen. Auch eine Schwangerschaft in der Lehrzeit ist hier kein Grund, die Lehre abzubrechen. Die Gesellenprüfung wird dann nach der Geburt des Kindes abgelegt.

Neben den vielen Auszubildenden bietet der Betrieb auch regelmäßig Praktika zur beruflichen Orientierung und zur Feststellung der Eignung für eine Ausbildung.

„Wir bedanken uns, dass hier jungen Menschen mit Beeinträchtigungen mit soviel Herzblut der Weg ins Berufsleben ermöglicht wird“, sagte Gerda Brager bei der Übergabe des Wanderpreises.

Werner Dupuis

< zurück