Pressespiegel

Logo

Region-Rhein, Freitag, den 13. August 2012

Fachkompetenz im Altenzentrum Haus Elisabeth

20120813rr1.jpgBOPPARD Gleich zwei schöne Anlässe zu Gratulationen boten sich im Altenzentrum Haus Elisabeth. Jacqueline Madlé und Lucia Huber schlossen jeweils mit sehr gutem Erfolg ihre Fortbildung zur „Fachwirtin für Organisation und Führung im Sozialwesen“ an der Julius-Wegeler-Schule in Koblenz ab. Von August 2010 bis Juni 2012 erwarben sie in 640 Stunden Wissen und Kompetenz in Personalführung sowie Organisation und Verwaltung und lernten soziale Institutionen als Unternehmen kennen. Lucia Huber schloss ihre Weiterbildung mit dem Projekt „Evaluierung eines Lernspiels zur Vorbereitung auf das Altenpflege-Examen: Lernen mal anders“ ab und Jacqueline Madlé entwickelte und erprobte einen Fragebogen zur Ermittlung der Mitarbeiterzufriedenheit im Bereich der Pflege. Beide werden seit 2011 im Rahmen eines neu eingeführten Ausbildungskonzeptes, das zwischenzeitlich sogar in den Schulen große Anerkennung findet, als Praxisanleiterinnen eingesetzt und tragen dadurch zu den guten Ausbildungserfolgen im Haus bei.

20120813rr2.jpgZufriedene Gesichter gab es auch bei der Gratulation für die Absolventen der Ausbildung zur examinierten Altenpflegerin bzw. zum Altenpfleger. Sowohl Michelle Schneider als auch Hans-Joachim Neutzer werden nach ihrer dreijährigen Ausbildung künftig als Fachkräfte das Pflegeteam im Haus Elisabeth unterstützen. Dabei bewies Hans-Joachim Neutzer, dass auch reifere Menschen noch zu einem beruflichen Umstieg fähig sind. Mit einer glatten 1,0 als Prüfungsergebnis muss sich der 53jährige Bopparder als Jahrgangsbester an der Julius-Wegeler Schule in Koblenz wahrlich nicht vor seinen jüngeren Mitschülern verstecken.

Voller Stolz bedankten sich Einrichtungsleiter Armin Stelzig und Pflegedienstleiterin Rosemarie Stürmer-Korff mit einem kleinen Buchpräsent jeweils bei den erfolgreichen Absolventen/innen und wünschten ihnen für die berufliche Zukunft im Haus Elisabeth alles Gute.

< zurück