aktiv gesund - Bethesda bewegt sich

Logo

„grenzen-los“ unterwegs – gut angekommen!

Erstmalig wurde im August 2010 eine Unternehmung angeboten, bei der Bewegung, Naturerlebnis , Besinnung und spirituelle Impulse gemeinsam tragende Elemente waren:
Unter dem Titel „grenzen-los“ fuhr eine Gruppe von 11 Klientinnen und Klienten aus verschiedenen Bereichen der Stiftung in den Naturpark Pfälzer-Wald / Nordvogesen. Das Naturerlebniszentrum „Wappenschmiede“ diente als Quartier, von wo aus verschiedene Aktivitäten starteten. So wurde der Baumwipfelpfad erkundet, das Biopshärenhaus besucht, der Wassererlebnispfad und der Barfußpfad absolviert. Auf einer Nachtexkursion wurde dem Waldkauz nachgespürt und Fledermäuse beobachtet. Eine ganztägige Wanderung führte buchstäblich grenzenlos ins benachbarte Frankreich unter anderem auf die Burg Wasigenstein und zum Friedenskreuz auf dem Maimont. Auch ein Badetag an einem Natursee und frühmorgendliche meditative Spaziergänge durch die erwachende Natur zur Wassertretstelle standen auf dem Programm.

Die vier Tage standen jeweils unter einem thematischen Motto: „Zusammenfinden“ – „Frieden“ – „Natur und Schöpfung“ – „Aufbruch“. Eine Einstimmungsrunde in den Tag, kurze Impulse während der Unternehmungen und ein gemeinsamer Tagesausklang griffen diese Themen jeweils mit Bezug auf das Erlebte auf. Auch für Spiele und gemeinsames Musizieren blieb ausreichend Zeit.

Unter Begleitung dreier langjähriger Mitarbeiter/innen der Stiftung erlebten die Teilnehmer/innen vier prall gefüllte Tage: gefüllt mit Naturerleben, mit Sinneseindrücken, mit Bewegung, mit Anstrengung, mit Gedanken, mit Entspannung, mit Erleben von Gemeinschaft. Vor allem die Erfahrung, eine gebirgige 20 km-Wanderung erfolgreich absolvieren zu können, wenn man sich Zeit nimmt, an sich selbst glaubt und in einer solidarischen Gruppe unterwegs ist, war für die meisten ein großes Erfolgserlebnis. 

Im September trafen sich Teilnehmerinnen und Teilnehmer nochmals, um die Aktion auszuwerten und die Erinnerungen aufleben zu lassen. „Kann ich mich für nächstes Jahr schon anmelden?“ war die Frage des Abends, die das Team bestärkt, über eine "Neuauflage" in 2011 nachzudenken.

5
5
3

< zurück

4
5
5
5

5
5
5
5